Mit Olivenöl lassen sich vielfältige Salatsaucen und frisches Pesto zubereiten. Beim Braten sollte man aufpassen und nicht zu hoch erhitzen. Lieber das Öl zum Schluss zum Essen geben oder nur auf niedriger Temperatur braten. Olivenöl ist sehr hitzeempfindlich und kann durch Oxidation Krebserregend sein.

Kühl und dunkel hält es sich am besten. Eine kühle Vorratskammer oder der Kühlschrank eignen sich hier, sodass das Fett nicht ranzig wird.

Gesund ist ein Olivenöl mit vielen Polyphenolen. Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die den Körper vor Oxidationsprozessen schützen und helfen, den Blutdruck positiv zu beeinflussen. Zudem enthält es ungesättigte Fettsäuren aus bis zu 75 Prozent Ölsäure. Vitamin E und Antioxidantien verzögern zusammen mit den ungesättigten Fettsäuren den Alterungsprozess unserer Zellen.

Es werden alle 6 Ergebnisse angezeigt